Kein Gift gegen Mücken sondern biologisch bekämpfen!! Endlich!!!!

Seit fast 20 Jahren plädiere ich für eine biologische Mückenbekämpfung. Ich habe vor 18 Jahren schon mit der „kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage“ Kontakt aufgenommen. Ich sammelte auch zahlreiche Unterschriften gegen die Widervernässung des Ampermoses, da ich der festen Auffassung bin, dass zu den regelmäßig widerkehrenden Hochwässern nicht auch noch ein zusätzliches Risiko mit einem höheren Grundwasserspiegel im Ampermoos geschaffen werden muß. Leider fruchteten meine Bedenken nicht und mir wurde erwidert, daß es keine häufig widerkehrenden Hochwässer geben wird. Die Realität sieht anders aus! Die letzte 10 Jahre hatten wir mind. 6-7 Mückenplagen. Die Larven gehen eben nicht im Winter zugrunde, da wir auch keine sehr kalten dauerhaften Winter mehr haben. Außerdem besitzen die Mückenlarven ein ausgeklügeltes Überlebensprinzip, das sie befähigt, auch nach sehr langer Ruhezeit wieder ihren Lebenszyklus aufzunehmen, wenn die Bedingungen rundherum stimmig sind. Wer sich dafür interessiert, dem empfehle ich das Buch „Biologische Mückenbekämpfung am Oberrhein“ von oben genannter Arbeitsgemeinschaft. ISBN:3-00-000584-6. Wer dieses Buch liest, versteht, warum die Dezimierung jeder Brut wichtig ist, um nicht für Jahre hinweg für Plagen zu sorgen. Und warum auch in 10 km Entfernung zu den Brutstätten nach wenigen Tagen genauso lästige Mücken zu finden sind. Bitte lesen Sie dieses Buch…oder kontaktieren sie mich. Ich habe mich gut eingelesen. Übrigens:am Rhein kostet die Mückenbekämpfung pro Kopf 1€!!!
Schrecklich ist jedoch, dass viele Bewohner in den betroffenen Orten in ihren Gärten mittlerweile „Masterkill“ versprühen, um den lästigen Viechern Herr zu werden. Dies ist ein giftiges Mittel, welches leider auch andere wichtige Insekten (Bienen…) tötet und nur kurzzeitig für Erfolg sorgt. Es hilft nicht gegen die Larven, sondern eben nur gegen die Mücken, die gerade in der Hecke sitzen. Das ist sicher eine sehr ungesunde und schädliche Option. Deshalb müssen wir undbedingt eine biologische Bekämpfung anstreben.
Meine Hoffnung: ENDLICH PASSIERT ETWAS!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.