Selbst Gartennutzung ist fast unmöglich

Bei Betreten des Gartens sammeln sich – auch tagsüber – in den letzten Jahren augenblicklich ganze Mückenschwärme um den Kopf. Wäsche draußen aufhängen wird zur Tortur, Spaziergänge werden zur Flucht, von gemütlichen Aufenthalten im Freien wie Sonnenbaden oder Biergartenbesuchen ganz zu schweigen.
Das ist keine Lebensqualität mehr und ein Umzug wird für uns leider ein immer größeres Thema. Was bringt einem der schönste Garten und die schönste Gegend, wenn man sich im Haus verbarrikadieren muss??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.