STRANDHAUS RESTAURANT AM SEE

Für uns Restaurantbetreiber ist die Mückenfrage natürlich nicht nur eine gewaltige Umsatzfrage,sondern kann sogar eine existenzille Frage sein.
Bereits in der Früh ! Wird man schon von Mücken „angefallen „, in der Mittagshitze reduzieren ! sich die Mücken( sie sind nicht ganz verschwunden ) und gegen 17 uhr geben sie wieder alles bis ca. 22 uhr… Da kommt dann natürlich kein Gast mehr .
Sie stechen nicht nur an Armen und Beinen, sondern ganz wild im Gesicht, sodass es schwer werden kann die Gabel zum Mund zu führen ohne reflexartig nach den gierigen Monstern zu schlagen.
Ich nenne sie so, weil ich noch nirgends so viele und aggressive Mücken erlebt habe wie am Ammersee ,wenn also irgendjemand behauptet, dass es kaum Mücken gibt, dann soll ebendiese Person für ein paar Minuten zu uns kommen!!!
Auf dem Parkplatz fängt es an. (Viele Gäste steigen aus ihrem Auto und sofort wieder ein :schwarze Wolken! Nein, kein Regen,tatsächlich Mücken! )
Tapfere Gäste, die sich tatsächlich auf die Terrasse trauen haben entweder ihr Insektenspray oder einen Tischventilator dabei..
Chinesische Gäste waren absolut entsetzt und fragten gleich ob diese Mücken Krankheiten übertragen und warum hier die Gemeinde nichts machen würde.
Derjenige, der also behauptet es gibt keine Mücken, den würde ich gerne , egal welche Uhrzeit, aber am liebsten um 17 uhr abends nackert an einen unserer Bäume binden ;-))
Wir haben schon viele hunderte Euro für Insektenschutz , von Ventilatoren, Sprays, US Army Duftlampen und Fledermauskästen über Rauchspiralen und agezündetem Salbei umsonst ausgegeben..
Wir sind verzweifelt, denn die perfekte Lösung scheint das biologische Sprühen zu sein,welches bis jetzt leider noch nicht durchgesetzt werden konnte.
Von einigen ( vielen) Anwohnern, die an den paar sonnigen Tage in ihrem Garten wegen der Mückenplage nicht sitzen konnten weiß ich, dass sie aus lauter Verzeiflung Gift in ihre Hecken gespritzt haben.
Das hat tatsächlich gewirkt, doch frag ich jetzt alle , die gegen ein biologisches Mittel sind: ist Gift besser? ?Das wird von Insekten, dann von Vögeln aufgenommen, außerdem geht es ins Grundwasser.
Ich bin absolut für ein biologisches Mittel und meine, wenn das zu teuer sein sollte, könnte jeder, der Unsummen für Mückengitter , Sprays uvm.ausgibt , also jeder Einwohner um den Ammersee ! Lieber stattdessen etwas Geld für die biologische Aktion dazugeben.
Ich bin dabei!
Miriam Pavic

Ein Gedanke zu „STRANDHAUS RESTAURANT AM SEE

  1. Edi S. Antworten

    Wir sind auch dabei – und hoffen, künftig weniger Chemie auf die Haut auftragen zu müssen! Leider haben bisher alle Versuche (Citronellakerzen, Räucherstäbchen, Tomatenpflanzen, div. ätherische Öle) keinen Erfolg gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.